Aug
28
2014

Das neue Suchradar Magazin – Ausgabe 49

Das Magazin für SEO und SEM

cover-aug-2014Die neue Ausgabe des Suchradar-Magazins befasst sich diesmal mit dem, man kann schon fast sagen, Dauerbrenner Linkaufbau.

Es gibt wohl nur wenige SEO-Themen, über die ähnlich viel nachgedacht, geschrieben und gemutmaßt wird, wie zum Linkaufbau.

Denn  Google kommuniziert nach wie vor, dass Links durchaus wichtig und ein relevantes Ranking-Kriterium sind. Wer aber immer noch in der „alten Welt“ verhaftet ist und glaubt, man könnte „irgendwelche“ Links aufbauen, wird dank Penguin-Update & Co. schnell eines Besseren belehrt.

Mit dem Schwerpunkt auf dieses Thema geht es in dieser Ausgabe unter anderem um die Grenzen der Verlinkung, Qualitätsstandards und Linkaufbau-Strategien.

Darüber hinaus: Interdisziplinarität im Online-Marketing, Google My Business, Online-Recht, einige AdWords-Themen und vieles mehr!

 

 

 

Hier das neue Suchradar Magazin – Ausgabe 49

Die Themen in der Übersicht:

Ausgabe 49 (27. August 2014)

Der Fokus diesmal im Heft – Das Top-Thema „Linkaufbau“.

  • Linkaufbau über Egobait: Vier Strategien für mehr Links
  • Linkaufbau mit Strategie: Gezielt Links schaffen
  • Linkaufbau Classics: Broken Linkbuilding
  • Die Grenzen des Linkaufbaus: Warum Links nicht ausreichen
  • Hochwertige Links aufbauen: Qualitätsstandards im Linkbuilding
  • Linkaufbau über Gewinnspiele: Mit Verlosungen attraktive Links aufbauen

 

 

Außerdem

  • Interne Verlinkung: Teil 2 – Herausforderungen und Lösungen bei der Optimierung
  • Interdisziplinarität im Online-Marketing: Zur Symbiose von SEO, Content und Online PR
  • Inhouse SEOs im Porträt: Miriam Hollerbach, Bonprix
  • Google MyBusiness: Die Kommandozentrale für lokale Unternehmen
  • AdWords KPIs: Account-Metriken bewerten und optimieren
  • Optimieren geht über kopieren (Teil 1): Erfolgreich in die Anzeigentext-Optimierung einsteigen
  • Google Analytics: Analyse-Daten der internen Suche (Site-Search)
  • Urteile im Online-Recht: Versandkosten bei Google, B2B-Shops und eBay
  • Online-Recht: Sieben unzulässige Online-Marketing-Maßnahmen

 

Das Magazin gibt es wie immer kostenlos zum Download auf der Webseite. Wer’s lieber gedruckt vor sich liegen hat, dem kann auch geholfen werden, der kann auf die Print-Version zugreifen. Die gibt es im Abo, für das man dann allerdings schonmal 58,50 Euro (inkl. MwSt. und Versand) pro Jahr (6 Ausgaben) hinlegen muß.

 

Viel Spaß beim lesen!

 

Weiterführende Literatur:

Über den Autor: FA

...ist Webworker und Inhaber von web2work.de. Arbeitet im Bereich Webdesign, Wordpress und Online-Marketing an aktuellen Entwicklungen im Web.

 

 

Ähnliche Beiträge

 

 

Einen Kommentar hinterlassen...