Mrz
30
2016

Neue Studie: Digital-Marketing-Trends 2016

Unternehmen planen Budget: SEA, Data-Driven-Marketing und E-Mail bleiben Garanten für Umsatzplus

Digital-Marketing-2016

Nach drei Jahren Pause führte Absolit.de nun wieder eine Trendstudie durch. Hintergrund zur neuen Studie diesmal sind die „Digital-Marketing-Trends 2016„, eine Frage also zu und nach den Einflüssen im Online-Geschehen. Ein Panel in dem ausschließlich Onlineprofis mittlerer und großer Unternehmen befragt werden. Es geht darum herauszufinden, ob wie stark sich der Einfluss neuer Strömungen auswirkt oder ob vielleicht doch Bewährtes weiterhin bevorzugt wird.

 

Neue Studie: Digital-Marketing-Trends 2016

 

E-Mail und Suchmaschinen stehen oben

  • Neue Studie: 96 % nutzen E-Mail- und Suchmaschinenmarketing
  • 46 % steigern Budget bei E-Mail- und Suchmaschinenmarketing
  • Mobile und Social Media werden überschätzt
  •  

    E-Mail und Suchmaschinen weiterhin an der Spitze

    Während die Fachpresse meist über mitreißende Facebook-Kampagnen oder interaktive Mobile Apps berichtet, führen Themen wie SEO oder E-Mail ein Schattendasein. Absolit hat nun in einer repräsentativen Studie die Zahlen erfragt: Zusammen mit Data-Driven Marketing gehören Suchmaschinen und E-Mail zu den wachstumsstärksten Kanälen. Die Kurzversion gibt es bei absolit.de gratis zum Download (siehe Ende des Beitrags).
     

    Für die Digital-Marketing-Trends 2016 heisst das:

     
    Balkengrafik mit Prozentwerten zur Nutzung der Marketingkanäle
     
     

    Befragung mittlerer und großer Unternehmen zur Budgetplanung

    Befragt wurden Online-Marketing-Verantwortliche mittlerer und großer Unternehmen. 46 Prozent erhöhen ihre Budgets für E-Mail- und Suchmaschinenmarketing. Im Handel sind es sogar 65 Prozent, die ihre Ausgaben für E-Mail-Marketing steigern. „Im Handel wird heute fast ein Viertel des Umsatzes über E-Mail-Marketing generiert“, betont Studienautor Torsten Schwarz. Bei den Themen Data-Driven Marketing sind es 44, bei Social Media 41 Prozent, die ihr Budget erhöhen. Mobile-Marketing erscheint vielen wohl noch zu undurchsichtig, jedenfalls erhöhen hier nur 36 Prozent ihre Ausgaben. Event-Marketing (12 Prozent) und Öffentlichkeitsarbeit (11 Prozent) werden zwar von mehr als drei Viertel der Firmen eingesetzt, aber nur wenige erhöhen hier die Ausgaben.
     
     
    Balkengrafik mit Prozentwerten zur Budgeterhöhung bei den Digital-Marketing-Trends 2016
     
     

    Wo wird das verfügbare Budget gewinnbringend eingesetzt

    Die wichtigsten Themen, die momentan die Unternehmen umtreiben, sind Content Marketing und die Integration der Marketing-Software-Systeme. Danach folgen Customer Journey, Personalisierung und Conversion-Optimierung. Im Handel und im Tourismus kommt noch das Thema Realtime-Marketing dazu. Ein Viertel der Touristik-Unternehmen beschäftigt sich bereits mit dem Thema Virtual Reality. Bei B2B-Unternehmen sind es vor allem Bewegtbild und Internet der Dinge, die 2016 wichtig sind.

     

    Download der Studie

    Für die Studie befragte das Beratungsunternehmen Absolit 172 Online-Marketing-Verantwortliche mittlerer und großer Unternehmen. Ausgewertet wurden die Branchen Handel, Tourismus, Versicherungen und B2B-Unternehmen.

     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
    Eine Kurzversion der Studie kann unter www.absolit.de/Trends kostenfrei heruntergeladen werden.
    Zum Download  
     


    Absolit - E-Mail-Marketing und Social MediaAbsolit berät Unternehmen bei der Integration von E-Mail-Marketing und Social Media. In Workshops vermittelt der Buchautor Torsten Schwarz aktuelles Praxiswissen. Er ist u.a. Herausgeber der Standardwerke Leitfaden Online Marketing Band 1 und 2.
     
     

    Gesamten Beitrag als Pdf Downloaden:

    Download des Artikels als Pdf-Datei

Andere Leser, die auf dieser Seite ankamen, suchten auch nach:

  • content

Über den Autor: FA

...ist Webworker und Inhaber von web2work.de. Arbeitet im Bereich Webdesign, Wordpress und Online-Marketing an aktuellen Entwicklungen im Web.

 

 

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar Kommentar abgeben

  • […] Neue Studie: Digital-Marketing-Trends 2016 Nach drei Jahren Pause führte Absolit.de nun wieder eine Trendstudie durch. Hintergrund zur neuen Studie diesmal sind die „Digital-Marketing-Trends 2016„, eine Frage also zu und nach den Einflüssen im Online-Geschehen. Ein Panel in dem ausschließlich Onlineprofis mittlerer und großer Unternehmen befragt werden. Es geht darum herauszufinden, ob wie stark sich der Einfluss neuer Strömungen auswirkt oder ob vielleicht doch Bewährtes […] […]

 

 

Einen Kommentar hinterlassen...