Seitwert Monitor - SEO Monitoring ab 6.95€


 

Banner


Verschiedene Tipps & Tricks für Webworker - Seite 1

Übersicht der bisher vorhandenen Einträge:

Webdesign-Tipps
  • Zeilenumbruch nach Form-Tag verhindern
    Nach jedem Form-Tag packt der Internet Explorer einen Zeilenumbruch auf die Seite.
    Dies können Sie verhindern, indem Sie in das Form-Tag die Style-Anweisung. style="display:inline" einfügen.

    Beispiel: <form style="display:inline">...</form>

Tipps zur Grafikbearbeitung und Photoshop
  • Vergessen Sie die Auflösung!
    Solange wir als Webdesigner am Bildschirm arbeiten, kann uns die Auflösung tatsächlich egal sein. Der Mythos, Webdesign werde mit 72dpi betrieben, ist leider ein Irrglaube und hält sich bis heute noch relativ tapfer. In Wirklichkeit aber spielt die Auflösung keine Rolle – sie ist nur für die Ausgabe im Druck wichtig. Ausschlaggebend beim Screendesign sind ausschließlich die Pixelmaße in Breite und Höhe.

  • So bringen Sie Kontrast ins Bild: Gradationskurven!
    Weiche Gradation lässt Landschaftsaufnahmen häufig zu flau erscheinen. Starker Kontrast dagegen kann bewirken, dass klassische Porträts unnatürlich aussehen. Sie können die Gradation aber nachträglich anpassen. Das professionelle Werkzeug dafür heißt Gradationskurven (Bild - Einstellungen - Gradationskurven). Um einen neuen Punkt zu setzen, klicken Sie auf die diagonale Linie. Wenn Sie die hellen Elemente noch etwas heller und die dunklen noch dunkler machen, verstärken Sie den Kontrast. Umgekehrt können Sie die Lichter ein bisschen abdunkeln und die Tiefen aufhellen, dadurch wird das Bild weicher.

Tipps zu Datenbanken, RDBS und MySQL
  • MySQL und Timestamp-Werte
    Wenn Sie ein Feld mit dem Datentyp TIMESTAMP erstellen, sollten die einzugebenden Werte eher als nummerischer Wert wie als Zeichenkette spezifiziert werden, und 14, 12, 8 oder 6 Zeichen lang sein. Definieren Sie hingegen ein Datum als Zeichenkette, sollte es zumindest 6 Zeichen lang sein. Der Grund dafür ist, dass ein Datum wie 98-12 oder 98, welches Sie für Dezember 98 oder das Jahr 1998 halten, von MySQL mit Null-Werten für Tag bzw. Monat und Tag bedacht wird. Das würde dazu führen, dass das von Ihnen eingegebene Datum ungültig und dem Feld ein NULL-Wert zugewiesen würde. Daher sollten Sie nicht vergessen ein Datum immer mit Jahr, Monat und Tag zu definieren, auch wenn Sie nur an dem Wert des Jahres oder des Jahres und des Monats interessiert sind.
  • Notation für ER-Modelle
    Es gibt verschiedene Arten, wie Beziehungstyps-typen in einem ER-Diagramm abgebildet werden. Die ursprüngliche Notation für ER-Modelle ist die Chen-Notation (http://csc.lsu.edu/news/erd.pdf). Sie wurde von der Min-Max-Notation abgelöst, weil Erstere nur eingeschränkte Aussagen zu einer Beziehung erlaubt. Die wohl am meisten genutzte Notation ist die Min-Max-Notation. Bei ihr wird für jeden an einer Beziehung beteiligten Entitätstyp ein geordnetes Paar mit einem Minimal- und einem Maximalwert angegeben. Auch die Verwendung der UML-Notation ist für ER-Modelle möglich.
CSS-Tipps
  • Ein Eingabefeld mit einer Linie unten
    Einen besonderen Effekt erzielt man mit einem Eingabefeld das unten nur einen schmalen Rahmen hat, der als Hilfslinie beim schreiben dient.



    <input type=text style="border: #EFEFEF 1px solid;
    border-bottom: #000000 1px solid; background-color: #efefef;">
  • Ein p-Tag formatieren (oder gleichartige)
    Auch ein p-Tag lässt sich mal eben für verschiedene Anlässe schnell formatieren:
    z.B.  <p style="margin-left: 20px;">

    oder etwas ausführlicher, falls man eben mal ne ganz bestimme Gröszlig;e, Zeilenhöhe oder Schriftart braucht:
    <p style="margin-top:30px;font-size:80%; line-height:155%">...</p>
    und ohne Absatz:
    <span style="margin-top:30px;font-size:80%;line-height:155%">...</span>
  • Hervorhebung durch Markierung mit Querstrichen
    Eine Textpassage lässt sich auch mit dünnen Strichen ober- und unterhalb des jewiligen Abschnittes gut hervorheben. Die Unterstreichung eines Textes lässt sich einfach mit dem CSS-Parameter 'text-decoration:underline;' erzeugen. Zudem gibt es aber auch den Parameter "overline", der eine Linie über den jeweiligen Text Text zeichnet. Und per CSS lassen sich beide Parameter gleichzeitig zuweisen:

    .markierung (text-decoration: underline overline;)

    Man braucht den Text lediglich in eine <span>-Klammer zu setzten und der Klammer die CSS-Klasse zuweisen.

Tipps zu Suchmaschinen-Optimierung
  • On-Page-Optimierung
    Hier handelt es sich um Massnahmen auf der zu optimierenden Website (dem Webauftritt im eigentlichen Sinne). Ein wichtiger Faktor hierbei ist z.B. ein für Ihre Produkte und Dienstleistungen tatsächlich relevanter Seiteninhalt, inkl. URL, Seitentitel und Beschreibungen (Stichwort: Title, Description, Content). Das klingt trivial, ist es aber nicht, da hier auch das Suchverhalten (Suchvolumen) der User berücksichtigt werden muss. Ferner sind eine Vielzahl technischer Details entscheidende Voraussetzungen für Ihren Erfolg. Es gibt grob geschätzt an die 200 socher Faktoren oder Aspekte, die zu berücksichtgen sind um einen guten Teil erfolgreicher Optimierung abzudecken.
Seite 2 >>
Das könnte Sie auch interessieren:

Spickzettel für Webdesigner Spickzettel zum täglichen Arbeiten als pdf oder png downloadbar und - bereitgestellt von 'Dave Child - ILoveJackDaniels.com'. Hier gibt's mehr

Eine Übersicht der SQL-Anweisungen(pdf)
Eine knappe und sehr praktische Übersicht zum Ausdrucken und schnellen Nachschlagen. Zum Download einfach mit rechter Maustaste "Ziel speichern unter" wählen. Mehr davon

kein Bild vorhanden Linux auf einem Blatt Die wichtigsten Befehle für den Linux-Alltag auf einem Blatt bzw. auf zwei Seiten gibt es hier zum Herunterladen, Ausdrucken und neben die Tastatur legen. Hier gibt's mehr

kein Bild vorhanden Bannercreator V1.0 - kostenlos Banner erstellen Bei webmaster-eye.de gibts neben etlichen Webmaster-Tools einen interessanten Banner-Generator, der mit einer reichhaltigen Auswahl an Schriften und Möglichkeiten sich eigene Banner zu generieren aufwartet. Hinschauen und ausprobieren! Hier gibt's mehr

kein Bild vorhanden Checkliste für Webstandards
Es soll sich hier nicht um eine Liste von Punkten handeln, die auf jeder Seite befolgt werden müssen, sondern vielmehr um einen Leitfaden, der die Vielfalt der Webstandards aufzeigt, der genauso ein handliches Tool für die Enwickler von Webseiten ist und der als Lernhilfe für Entwickler dient, die sich mit Webstandards beschäftigen.
Hier gibt's mehr



Google
 
Bookmarks online verwalten und teilen
Valid XHTML 1.0 Transitional CSS ist valide!


© Copyright 2005 - 2017 web2work.de - Impressum